Supremo Tequila Extra Anejo
Know How

Zusatzstoffe in deinem Lieblings-Tequila? So findest du es raus!

Hast Du dich schonmal gefragt warum dein Lieblings Extra Añejo Tequila mit seiner tiefdunkelroten Färbung so verdammt süß schmeckt? Oder vanillig, schokoladig? Das kann eventuell an den Zusatzstoffen liegen. Ich zeige Dir hier einen Trick, wie Du die Qualität deines Lieblings-Tequilas feststellen kannst.

Gut, auf die Idee mit dem Experiment bin jetzt nicht ich gekommen – die stammt vom Tequila Hombre, einem Tequila-Influencer aus den USA. In seinem Videobericht überprüft er die Tequila Qualität eines Extra Añejo der Marke Supremo Tequila und El Tosoro Extra Añejo. Beide Marken sind in Europa nicht verfügbar, aber als Testprodukte für dieses Experiment bestens geeignet.

Das Experiment: So einfach findest Du heraus wie gut dein Tequila wirklich ist

Willst Du mehr über Additive bei der Tequila-Produktion erfahren, dann kannst Du diesen Artikel auf meinem Blog lesen: https://about-tequila.de/zusatzstoffe-in-tequila-die-tequila-1-regel-ein-update-muss-her/

Das Tequila-Experiment

  1. Gieße etwas Tequila (Añejo oder Extra Añejo) in eine Pfanne, sodaß der Boden gut bedeckt ist. Wenn Du zu wenig nimmst dann klappt es nicht. 8-10cl sollten es schon sein.
  2. Danach erhitze langsam die Flüssigkeit. Die Betonung liegt auf langsam. Nimm dir 20-30 Min Zeit dafür, der Tequila darf nicht kochen! Du siehst jetzt wie sich der Alkohol und das Wasser langsam verflüchtigen.
  3. Nach 20-30 Minuten kannst du das Ergebnis bewerten.

Das Ergebnis

  • Keine Zusatzstoffe im Tequila: Im besten Fall ist deine Pfanne wieder fast clean. Nimm einen Finger von den wenigen Rückständen in der Pfanne, rieche dran und probiere davon. Ist es holzig, neutral, dann ist´s okay – das sind dann Fassrückstände die durch die Reifung entstanden sind.
Tequila Qualität erkennen - der Test auf Zusatzstoffe
Das „Pfannenbild“: Keine Zusatzstoffe erkennbar
  • Zusatzstoffe im Tequila: Im schlechtesten Fall ist der Pfannenboden nun mit einer mittelzähen Substanz bedeckt. Das sind Rückstände die während der letzten 20-30 Min nicht verdunstet sind. Welche Zusatzstoffe es sind findest Du wieder raus, wenn du mit dem Finger oder Löffel eine Probe davon nimmst, dran riechst und probierst. Im Video oben von Tequila Hombre siehst Du eindeutig eine schmierige dicke gelb/goldene Schicht aus Zucker und/oder Glycerin.
Tequila Qualität erkennen - der Test auf Zusatzstoffe
Das „Pfannenbild“: Zusatzstoffe deutlich erkennbar

Fazit

Ich hab´s natürlich auch sofort ausprobiert: Beim 1942 von Don Julio war tatsächlich die Pfanne etwas bedeckt, aber bei weitem nicht so deftig wie bei dem im obigen Video verwendeten Supremo Tequila Extra Añejo. Das ist schon eine ziemlich krasse Nummer. Man sollte aber jetzt das extreme Ergebnis aus dem Video nicht überbewerten. Wichtig ist einfach immer: Trinke keinen Mixto sondern immer 100% de Agave Tequila. Dann bist Du schonmal auf der sicheren Seite. Willst du einen wirklich reinen Tequila – dann probier immer einen Blanco Tequila (Da sind Zusatzstoffe nämlich überhaupt nicht erlaubt!).

Cheers und thanks to Tequila Hombre!

Visit Us On InstagramVisit Us On Facebook