Michael Steiger - Aromas of Mexiko. Spirituosen und Lebensmittel
Im Gespräch

So geht Fair Trade: Aromas of Mexico

Wenn man den Begriff Tequila googelt taucht auf einem der vorderen Plätze im Suchergebnis die Webseite aromas-of-mexico.com auf. Was hat es mit den Aromas of Mexico auf sich? Ich unterhalte mich mit Michael Steiger, dem Betreiber dieser Website. Michael ist außerdem der Europäische Repräsentant der Außenhandelskammer Mexiko und der Vereinigte Staaten von Amerika und mit seinem Unternehmen ein Befürworter von fairem Handel (Fair Trade).

About-Tequila: Hallo Michael. Was verbirgt sich hinter den Aromas of Mexico?

Michael: Die Idee für AoM (= Aromas of Mexico) entstand während meiner 6 Jahre in Mexiko. Ich habe dort viele interessante und überraschend gute Kontakte geknüpft. Dabei habe ich festgestellt, dass die Sympathie und Bewunderung der deutschen und mexikanischen Kulturen auf beiden Seiten stark ausgeprägt ist. Gelebt habe ich in Guadalajara, 50 km von der Stadt Tequila entfernt. Daher wurde mir die Leidenschaft zum Tequila quasi in die Wiege gelegt. Zurück in Deutschland 2010 habe ich lange nach dem Aufhänger gesucht ein Unternehmen zu gründen. 2013 haben mich dann ehemalige Schüler aus meiner Zeit als Sprachlehrer in Mexiko angeschrieben. Zufälligerweise hatten Sie in Köln ein Geschäft für Spirituosen eröffnet. Und das war der Anfang für:

Michael (Aromas of Mexico) in seiner Funktion als Europäischer Repräsentant der Außenhandelskammer Mexiko & USA
In ganz offizieller Funktion als Handelsberater tätig.

„Aromas of Mexico – Lebensmittel und Spirituosen aus Mexiko!“

Die Lebensmittel die wir vertreiben sind eine Mischung aus Produkten, die man in Mexiko im Supermarkt findet. Außerdem suchen wir immer nach nachhaltig hergestellter Waren, wie z.B. Produkte von YOLOTL oder Chocolate Rey Amargo. Wir kennen die Geschichten der Hersteller und sind stolz mit unserem Unternehmen Authentizität unterstützen zu können.

About-Tequila: Du bist außerdem “Europäischer Repräsentant der Außenhandelskammer Mexiko/USA”. Was hat es denn damit auf sich?

Michael: Der mexikanische Außenhandel bestand bis vor kurzem noch zu 80% aus USA-Exporten. In den letzten fünf Jahren hat sich das als schmerzhafter strategischer Fehler für das Land herausgestellt (Trump, Aufstieg China). Daher orientieren sich nun verschiedene Institutionen Mexikos in Richtung Europa und versuchen den Handel mit Fördermitteln und Netzwerken zu stärken.

Michael: Ein Geschäftspartner in Mexiko hat mich 2017 kontaktiert und gefragt ob ich mir die Aufgabe zutraue. Wir haben ein paar Themen besprochen und seitdem versuchen wir mit AoM kleine Hersteller in Mexiko zu unterstützen um die ersten Schritte in den Handel mit der EU zu meistern. Der größte Teil meines Aufgabenbereiches im Zusammenhang mit der Außenhandelskammer besteht aus Beratungstätigkeiten für Kleinunternehmer. Wie registriere ich eine Marke in der EU? Welche Zollmodalitäten gilt es zu beachten? Welche Mentalitätsunterschiede gibt es zwischen deutschen und mexikanischen Geschäftspartnern. Das ist etwas zeitaufwendig macht aber sehr viel Spaß und ist ein enormer Schub auf der Suche nach Kontakten.

About-Tequila: Du hast auch ein Ladengeschäft in Köln. Erzähl doch mal ein bisschen was darüber.

Aromas of Mexico - Der Mexiko Shop in Köln
Der AoM-Store in Köln: Natürlich mit Tequila & Mezcal

Michael: Das ist richtig. Bis zur Eröffnung des Ladengeschäfts war AoM sehr virtuell: viel Skype-Gespräche, Whatsapp-Telefonate und Emails. Ich bin aber sehr kontaktfreudig und wenn es um Mexiko geht auch ein Entertainer. Daher haben meine Frau und ich spontan ein Ladengeschäft im Januar 2019 bei uns im Ort übernommen, Stichwort “lokal denken”. Tastings, Firmenfeiern, Kunstausstellungen. Alles auf 100 Quadratmeter und sehr stilvoll und gemütlich. Der Spaßfaktor ist riesig und das Lokal bietet uns Gestaltungsfreiheit, wie z.B. bei Vorträgen von mir über Mexiko und Tequila. Zurzeit stellen wir Bilder von der mexikanischen Malerin Gabriela Garcia aus. Die Themenvielfalt ist enorm.

About-Tequila: Und dort macht Du auch Tequila Tastings. Haben denn deine Tasting-Teilnehmer schon Ahnung von Tequila?

Michael: Wir machen ja nicht nur Tequila Tastings. Bei Gin und Whisky haben die Leute meistens schon etwas Ahnung. Bei Tequila und mexikanischer Küche aber eher selten. Gerade bei Tequila muss man die Rote-Hütchen-Barriere einreißen. Andererseits ist der Überraschungseffekt groß, wenn die Leute feststellen wie filigran und vielfältig der Agavenschnaps sein kann. Die Resonanz auf unsere Tequila Tastings ist wirklich enorm. Es ist halt doch etwas Unbekanntes – und genau das wollen ja viele auch: etwas Neues kennenlernen und erleben.

About-Tequila: Kommen wir nochmal auf den Tequila zu sprechen den Du importierst. Welche Marke ist das?

Herencia de Plata - 100% Agave.
Herencia de Plata – 100% Agave.

Michael: Der Tequila stammt von Tequilas del Senor (TQDS), einem Familienbetrieb aus Guadalajara. Deren Marke Herencia de Plata ist ein sehr milder Tequila und der Añejo aus dieser Reihe ist einfach Bombe, mild, fruchtig und trotzdem noch mit Charakter. Das war genau die Marke die ich wollte. Und als ich damals deren Kaffeelikör probiert hatte, war es um mich geschehen (Anmerkung v. About-Tequila.de: der ist wirklich „gefährlich“ lecker!).

Die Zutaten sind 100% Agave-Tequila mit der Süße aus der Agave und nicht aus Zuckermelasse oder Rohrzucker wie üblich und mit echtem mexikanischem Arabica-Kaffee. Eine Komposition aus zwei hochwertigen Zutaten ist ein ganz eigenes Geschmackserlebnis.

Tequila Kultur Deutschland

About-Tequila: Wie siehst Du die Tequila Kultur in Deutschland? Gibt es die überhaupt?

Michael: In Deutschland trifft man nur vereinzelt auf Tequila Kultur. Wenn man gezielt sucht, findet man Liebhaber in jeder größeren Stadt in Deutschland. Viele Menschen kommen beruflich oder im Urlaub mit Mexiko in Berührung. Und wer einmal in Mexiko eine richtige Fiesta mit Tequila erlebt hat mit allem was dazugehört, wird in Deutschland die Erinnerung wiederaufleben lassen wollen. 

Daher erweitere ich europaweit mein Netzwerk. Wir wollen den enormen Auftrieb, den Tequila gerade in verschiedenen Ländern erlebt, bündeln und verstärken. In den letzten zehn Jahren hat sich SEHR viel getan. Zurzeit bin ich in Hamburg, Frankfurt, Berlin und München im aktiven Austausch mit Fans, Liebhaber und Influencer. Außerdem sind wegen der räumlichen Nähe viele Geschäftskontakte und Freundschaften in Belgien und den Niederlande durch das Thema Tequila entstanden.

Fasslager Tequilas del Senor.
In diesen Fässern reift der Tequila von Tequila del Senor

About-Tequila: Was sind für Dich Trends in Bezug auf Tequila?

Michael: Positiv ist natürlich die wachsende Neugier generell. Die Barszene experimentiert viel und es entstehen schöne neue Longdrinks und Cocktails. Viele Whisky-Liebhaber entdecken die Añejo Tequilas und die Leute wissen Qualität mittlerweile mehr zu schätzen. Entsprechend findet man immer mehr Liebhaber die auch bereit sind adäquat Geld für hochwertige Tequilas und Mezcale auszugeben. Einen richtigen Mezcal Artesanal findet man ab 100 EUR aufwärts oder einen guten Tequila Cristalino so ab 80-90 EUR. Handwerkskunst, Tradition und hochwertige Zutaten haben einfach Ihren Preis.

About-Tequila: Was hältst du von Mezcal?

Michael: Mezcal ist für mich ein ganz persönliches Thema. Als junger, sinnsuchender Mann hatte ich einen ganz besonderen Selbstfindungsmoment in Monte Alban Oaxaca. Mezcal ist mehr als nur eine Spirituose. Mezcal ist eine Lebenseinstellung. Schwer zu vergleichen mit allem anderen. Das Thema sprengt hier den Rahmen 🙂

About-Tequila: Wie sieht deine weitere Planung aus?

Michael: 2020 möchten wir unseren eigenen Tequila auf den Markt bringen. Vom Rohstoffeinkauf über die Verarbeitung, Verpackung, Abfüllung bis zur Etikettierung der Flaschen alles in Eigenregie. Außerdem reizt mich das Thema Schokolade und Ihr Ursprung enorm. Auch hier wird etwas neues kommen.

About-Tequila: Vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg weiterhin!

Michael: Danke für die Interview Einladung!

LINKS:

Aromas of Mexico | Website

Ich bedanke mich bei Michael Steiger für das interessante Gespräch. Wenn auch Sie eine interessante Tequila/Mezcal-Geschichte haben, dann schicken Sie mir bitte eine E-Mail an info@about-tequila.de – ich freue mich auf Nachricht!

Visit Us On InstagramVisit Us On Facebook