Tequila ohne Zusatzstoffe. Additive Free tequila
News

Die Tequila White List – Das Gütesiegel ist da!

Es kommt Bewegung in das Thema Zusatzstoffe im Tequila. Das sind tatsächlich Big News. Ich hatte mich dazu bereits letzes Jahr mit dem Artikel „DIE TEQUILA 1%-REGEL – EIN UPDATE MUSS HER!“ gemeldet. Der aktuelle Impuls geht allerdings nicht von offizieller Stelle (der Aufsichtsbehörde CRT oder von den Herstellern) aus, sondern von zwei engagierten Privatpersonen. Die Rede ist von Grover und Scarlet. Sie betreiben die Tequila Wissens-Datenbank Tequilamatchmaker.com und den Tequila-Blog TasteTequila.com und haben nun eine trendweisende Initiative gestartet: Die Tequila White List.

Vorweg: Die 1%-Regel besteht nachwievor. Das kannst Du hier nachlesen. D.h. Wer Zusatzstoffe bei der Herstellung von Tequila verwendet und diese im Bereich unter 1% den Gesamtvolumens liegen, muss nichts auf dem Etikett dazu vermerken. Der Verbraucher stochert somit nachwievor im Dunklen. Doch es gibt jetzt einen Lichtblick:

Welcher Tequila ist denn ohne Zusatzstoffe?

Um diese Frage nun endlich beantworten zu können, haben Grover und Scarlet von TasteTequila.com ein aufwändiges Programm ins Leben gerufen, daß sich „Additive-Free Tequila Verification Program“ nennt. So konnten sie aufgrund zahlreicher Recherchen, Informationen vor Ort aus den Destillerien, Messungen im Labor, Auswertungen und Beurteilungen eine Liste erstellen auf der alle zusatzstofffreien (!) Tequila verzeichnet sind. Im Moment sind das 130 Tequilas (Stand: Juli 2020). Ich würde sagen: Respekt für diese Leistung! Und vielleicht ist ihre Arbeit auch wegweisend für andere Spirituosen-Kategorien. Ich sag nur mal leise: Rum und der Zucker…

Wo finde ich diese White List der „Tequila ohne Zusatzstoffe“?

Du kannst einfach in der Tequila-Database Tequila Matchmaker nachschauen, dort gibt es die Filterfunktion „Others | No Additives“. Die Liste wird laufen erweitert.

G4 Tequila - Additive Free - Tequila ohne Zusatzstoffe.

Und wenn ein Tequila NICHT auf der Tequila White List steht, heißt das: er ist MIT Zusatzstoffen?

Nein, eine Tequila-Blacklist gibt es nicht und wird es nicht geben. Ist ein Tequila nicht in der White-Liste, bedeutet das einfach nur, daß entweder dieser Tequila noch nicht getestet worden ist, oder dieser Tequila den Test nicht bestanden hat.

Wo finde ich mehr Informationen zu dieser Initiative?

In diesem Artikel auf TasteTequila.com stehen im unteren Bereich FAQ – da findest Du sicher die passende Antwort auf deine Fragen.

Muss ich meine halbe Tequila-Sammlung nun entsorgen??

Ich kenne deine Sammlung nicht, aber letzendlich zählt ja auch der persönliche Geschmack, denn Zusatzstoffe werden oder wurden ja ursprünglich zum Blenden verwendet um ein vom Kunden gewohntes (gutes!) Geschmacksniveau zu halten und nicht unbedingt zur Erschaffung eines komplett neuen, künstlichen Geschmacksprofils. D.h. auch hier gibt es Unterschiede unter den Produzenten und Produkten. Ein Tequila MIT Zusatzstoffen ist NICHT per se schlecht!. Wenn Du dich an diese 3 Regeln hältst, dann machst Du schon vieles richtig:

Die Tequila Regeln:

  1. Trink keinen Mixto. Never, ever. Achte auf 100% Agave !
  2. Nimm ein passendes Glas für Tequila – damit sich die Aromen entfalten können.
  3. Wenn Du traditionellen Tequila willst – unverfälscht, authentisch – dann achte ab sofort auf das Siegel „Verified Additive Free – by Tequila Matchmaker“

Ansonsten: Trink was Dir schmeckt und vor allem: Sippen – nicht kippen. Salud!

Die Original-Artikel von Grover und Scarlet findest Du hier:

Visit Us On InstagramVisit Us On Facebook